Verein: Außerordentlicher Verbandstag einberufen

TFV-Vorstand beruft für den 18. Juli einen Außerordentlichen Verbandstag ein!

(Quelle:www.tfv-erfurt.de)

"Der Vorstand des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) wird einen Außerordentlichen Verbandstag einberufen. Der ist für den 18.07.2020 geplant. Das ist ein Ergebnis der knapp viereinhalbstündigen Sitzung des Gremiums am heutigen Samstag (20.06.20) in der Landessportschule Bad Blankenburg.

Die Verbandsspitze entschloss sich nach nochmaliger Prüfung des Gesamtsachverhaltes mehrheitlich zu diesem Schritt, wobei man auch anwaltlichen Empfehlungen folgte. Die Tagesordnung, die dafür zu beschließen war, sieht unter anderem vor, den Beschluss vom 05.05.20 (Fortsetzung der Saison 2019/20) unter Berücksichtigung des Beschlusses vom 28.05.20 (Saisonanbruch im Nachwuchs) zu bestätigen bzw. für einen Abbruch zu stimmen. Entsprechende Ordnungsänderungen müssen dann vorgenommen werden.


Die leicht verspätet gestartete Sitzung begann mit Informationen von Präsident Dr. Wolfhardt Tomaschewski. Der hatte zuvor im Foyer der Landessportschule eine weitere Petition, die Lars Sänger zum Erwachsenenbereich initiiert hatte, entgegen genommen ...

... viel Raum nahm danach die kontrovers geführte Aussprache zur Idee, einen Außerordentlichen Verbandstag durchzuführen, ein. In einer geheimen Abstimmung votierten elf der 19 Stimmberechtigten - vom Vorstand fehlte urlaubsbedingt nur Jugendobmann Peter Ott - für den Außerordentlichen Verbandstag. Damit böte sich abschließend die Möglichkeit, über die Saison zu entscheiden, sagte Wolfhardt Tomaschewski...

... eine Diskussion zog die Beschlussvorlage des Jugendausschusses zur Beendigung des Spieljahres 2019/20 zum 30.06.20 im Nachwuchsbereich nach sich..."