Verein: Unser FC hat Geburtstag!

20-jähriges ohne Pauken und Trompeten - ... und vor allem ohne Fussball!

(zum Vergrössern ins Bild klicken)

Das gebührende Feiern von Geburtstagen und Jubiläen gehört derzeit zu den Dingen, die man wohl mit am meisten vermisst. Am morgigen Dienstag jährt sich die Gründung des FC Blau-Weiß Schalkau bereits zum zwanzigsten Mal. Nüchtern betrachtet sicherlich kein großer Geburtstag, wie ihn manch andere Fussballvereine heutzutage begehen, aber dennoch ein bedeutsames und freudiges Jubiläum für einen Verein der Neuzeit.
 
Vergleicht man die zurückliegenden 20 Jahre mit denen eines jungen Erwachsenen im gleichen Alter, so gibt es doch einige Parallelen die man ziehen könnte. Trotz des jungen Alters kann man bereits auf ereignisreiche Jahre zurück schauen.


Am 9. Juni im Millenniumjahr 2000 wurde der FC Blau-Weiß Schalkau damals gegründet. Die Fussballabteilung des TSV 1860 Schalkau war unter neuem Namen geboren. Es folgten Jahre des Heranwaschens und schnell stellten sich sportliche Erfolge ein. Aufstiege und Pokaltriumphe wurden an der Katzberger Straße gefeiert und die gute Jugendarbeit trug erste Früchte. Um den 10. Geburtstag herum gastierten in Schalkau regelmäßig namenhafte Mannschaften aus dem Landkreis, wie der SV 08 Steinach, der SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz, der TSV Germania Sonneberg-West, aber auch überregionale Mannschaften aus Arnstadt, Geschwenda oder Stadtilm. Die damaligen Bezirksliga-Zeiten sind vielen Akteuren von einst wohl auch heute noch in guter Erinnerung.

Die folgenden Teenager-Jahre waren geprägt von einer beispielhaften Nachwuchsarbeit. Dank des unermüdlichen ehrenamtlichen Engagements der Trainer und Verantwortlichen trägt die Arbeit regelmäßig reife Früchte und die einstigen Kids von damals sind die Gesichter der Männermannschaften von heute.
 
Anfangs verschrieb sich der Verein auch ausschließlich dem Rasenballsport mit dem runden Leder. Seit gut 15 Jahren gehört aber auch die Fitness-Sparte als ein fester und gleichwertiger Bestandteil zum Verein. Dieser Sparte ist es auch zu verdanken, dass sich der Frauenanteil im Verein über die Jahre hinweg stetig erhöhte und das starke Geschlecht dem männlichen von der Anzahl der Mitglieder her mittlerweile fast ebenbürtig gegenüber steht. Es ist nicht auszuschließen, dass es in absehbarer Zeit erneut Zuwachs im Verein geben könnte, was das Vereinsleben und die Attraktivität des FC Blau-Weiß Schalkau zusätzlich aufwerten würde.
 
Heute wie damals ist es vor allem das gesellige, aber auch das respektvolle Miteinander unter den Vereinsmitgliedern, was den Verein so besonders macht. Leider pausiert diese Geselligkeit aufgrund der derzeitigen Situation gerade etwas. Was wäre das für ein großes Fest geworden. Ein Alt-Herren-Spiel mit vielen ehemaligen Akteuren, Fussball-Kreisjugendspiele der Junioren, Abendveranstaltungen mit Musik und ein zünftiger Frühschoppen standen unter anderem auf den Zetteln der Verantwortlichen. Was uns derzeit aber nur bleibt, ist die Einsicht, dass es Wichtigeres als Fussball gibt und das Versprechen, dass wir all das nachholen werden, sobald es wieder erlaubt ist.
 
Die Handys aus der Zeit um die Jahrtausendwende hatten damals wohl noch keine Kameras. So ist es wohl zu erklären, dass die Suche nach einem Bild der Gründungsmitglieder leider ohne Erfolg blieb. Am vergangen Sonntag ist es gelungen, fast alle Protagonisten von jenem 9. Juni kurz zu vereinen und das Versäumnis mit dem Foto nachzuholen. Erinnerungen über vergangene Zeiten, aber auch aktuelle Ereignisse waren schnell Gesprächsthema. Man merkte allen Beteiligten von damals unverkennbar an, dass sie sich auch nach 20 Jahren noch immer für den Verein interessieren und größten Teils auch noch aktiv an einer erfolgreichen Zukunft des Vereins mitgestalten.
 
In diesem Sinne, alles erdenklich Gute für die Zukunft, lieber FC Blau-Weiß Schalkau!

Mannschaften

1. Mannschaft

2. Mannschaft

D1 - Junioren