Verein: Petition nun auch im Männerbereich

Neue Petition für Abbruch im Seniorenbereich!

Nachdem die Saison im Thüringer Nachwuchsfußball nun doch abgebrochen wurde, gibt es dort mittlerweile auch im Seniorenbereich eine Initiative, um einen Abbruch zu befördern. Eine entsprechende Initiative wurde noch am Freitag gestartet. In wenigen Stunden beteiligten sich bereits mehrere Hundert Unterstützer an dieser Online-Petition. Am Mittwochabend war ein entsprechender Antrag der Kreis-Fußballausschüsse (KFA) Rhön-Rennsteig, Südthüringen und Erfurt-Sömmerda auf Abbruch noch mit deutlicher Mehrheit vom Vorstand abgelehnt worden.

-> zur Online-Petition


"Wir fordern einen Saison-Abbruch 2019/2020 und eine komplette neue Saison 2020/2021 für den Thüringer Fußball auch im Erwachsenen- bzw. Aktiven-Bereich.

Wir fordern den TFV-Vorstand bzw. den zuständigen Ausschuss auf, den getroffenen Beschluss abermals aufzurufen und den Abbruch der aktuellen Saison zu beschließen.
Begründung

Der Thüringer Fußball-Verband hat in seinem Beschluss vom 05.05.2020 entschieden, die aktuelle Saison zu unterbrechen und ab dem 01.09.2020 weiterzuspielen.

Was für den Nachwuchsbereich schon keinen Sinn machte und inzwischen revidiert wurde, gilt für den Erwachsenen- bzw. Aktiven-Bereich leider immer noch.

Die Folgen und Auswirkungen sind gravierend:

    finanzielle Schäden für die Vereine: weil Sponsorenverträge wegen ausgedehnter Saison länger laufen (müssen), als geplant

    finanzielle Schäden für Vereine: weil es weniger Heimspiele gibt und damit wiederum überlebenswichtige Einnahmen ausbleiben

    finanzielle Schäden für alle KFA (z.B. durch ausbleibende, neue Meldegebühren)

    fehlende Wettbewerbsanreize durch langes Pausieren der Saison

    in kleinen Ligen haben Mannschaften innerhalb von 15 Monaten nur 5 bis 6 Punktspiele

    geplante Spielgemeinschaften sind nicht möglich, Verlust und Rückzug drohen

    Grenzvereine zu anderen Bundesländern verlieren Spieler an andere Vereine aufgrund besserer Perspektiven

    Wettbewerbsverzerrung durch unklare Wechselphase

    völlige Aussetzung des Rechts auf Vereinswechsel ist juristisch nicht haltbar

    durch Abbruch im Nachwuchs kommt es zu Überschneidungen (z.B. spielen A-Jugend und 1. Mannschaft dann in zwei unterschiedlichen Spielzeiten)

    Schiedsrichter haben weniger Einsätze - das macht die Schiedsrichterei unattraktiver

    bei Verlust von Schiedsrichtern droht ein ohnehin schon bestehendes Problem (fehlender Schiedsrichter) noch größer zu werden

Wenn wir weitere Argumente aufnehmen sollen, meldet Euch einfach. Ansonsten empfehle ich einen Blick in die Kommentare, wo reihenweise Argumente aufgelistet werden.

Wenn Ihr auch der Meinung seid, dass eine Fortsetzung der aktuellen Saison 2019/20 ab dem 01.09.2020 im Erwachsenen- bzw. Aktiven-Bereich keinen Sinn macht, unterschreibt bitte die Online Petition und verteilt den Link, damit wir das zusammen verhindern!"

Mannschaften

1. Mannschaft

2. Mannschaft

D1 - Junioren