1. Mannschaft: 11. Spieltag - Kreisliga

Schlechte Vorzeichen - große Moral, aber keine Punkte

FSV 06 Hildburghausen II vs. FC-BW Schalkau 3:1 (0:0)

Die Vorzeichen für die Auswärtsbegegnung auf dem Hildburghäuser Kunstrasen standen für Blau-Weiss am Sonntag nicht gut.
Während auf Seite der Hildburghäuser Reserve wohl das bisher beste Saisonaufgebot auf dem (Kunst)rasen und der Ersatzbank stand, hatten die Blau-Weissen einige Register zu ziehen, um die Auswärtsbegegnung vernünftig bestreiten zu können.
Dass die erste Hälfte der Begegnung doch relativ ausgeglichen verlief, war der mannschaftlichen Geschlossenheit der Blau-Weissen zu verdanken.

Nach dem Seitenwechsel konnte der Gastgeber den Druck Richtung Schalkauer Kasten kontinuierlich erhöhen, hatte aber noch nicht das richtige Rezept gefunden, diese Anstrengungen in Tore zu müntzen.
Blau-Weiss verteidigte geschickt und mit großer Moral und konnte des Öfteren für Entlastung sorgen. Einen dieser Angriffe vollendete Miethke in unnachahmlicher Manier zur Führung für Blau-Weiss nach knapp einer Stunde Spielzeit. Im letzten Drittel der Begegnung rannte Gelb-Schwarz weiterhin unermüdlich an und bei den Gästen schlichen sich nun unausweichlich kleinere Fehler ein.
Nachdem Peters den Gleichstand herstellen konnte, sorgte der eingewechselte Bayala mit Hilfe der Schwerkraft der Linienrichterfahne wenige Minuten später für den Führungstreffer der Landesklasse-Reserve.
In den letzten verbliebenden Minuten versuchten die Männer in Blau-Weiss aus Schalkau nochmal alles, um noch den einen Punkt mitzunehmen, hatten aber in den wenigen Situationen auch nicht mehr das Spielglück und fingen sich in der Nachspielzeit noch einnen weiteren unbedeutenden Treffer zum Endstand ein.

Mannschaften

1. Mannschaft

2. Mannschaft