1. Mannschaft: 1. Hauptrunde Kreispokal

Entscheidung erst im Elfmeter-Schiessen!

FC-BW Schalkau vs. SG SV 08/VfB Steinach II 6:4 nE (3:3, 2:2)

Einen ersten Vorgeschmack, was die bevorstehende neue Saison betrifft, gab es am Sonntag im Pokalspiel der 1. Hauptrunde zwischen unserem FC Blau-Weiß Schalkau und dem Ligakonkurrenten von der SG SV 08/VfB Steinach II.

Das Spiel begann äußerst verheißungsvoll für die Gastgeber, denn sie hatten in den ersten 25 Minuten mehr vom Spiel. Youngster J. Meyer münzte diese optische Überlegenheit binnen vier Minuten in zwei Treffer um. Das erste Tor gelang ihm nach starker Vorabreit von J. Sommer, welcher den Ball gekonnt über die Abwehr schnippte und damit den Weg zum 1:0 ebnete (18.). Der zweite Treffer des quirligen Mittelfeldspielers folgte nach einem Flankenball von Ph. Güth, auf Strafraumhöhe nahm er das Spielgerät an und setzte es platziert ins untere linke Eck (22.).


Die Steinacher Reserve wechselte kurze Zeit später zum ersten Mal aus und brachte mit F. Al-Jaet mehr Stabilität in ihr Spiel und war fortan ein ebenbürtiger Gegner. Die erste gefährliche Aktion der Gäste brachte sogleich den Anschlusstreffer. L. Scheler-Stöhr wurde auf Rechts steil geschickt und musste vor dem Tor nur noch auf seinen Sturmtank St. Frommann quer legen (34.) Der bullige Stürmer war es auch, der quasi mit dem Pausenpfiff den Ausgleich für seine Mannschaft erzielte, nachdem er einen Flugkopfball ins lange Eck versenkte (45. + 1).

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten erneut die Gastgeber zunächst mehr vom Spiel. K. Volk schloss einen sauberen Angriff über die linke Seite flach ab und brachte seine Farben damit erneut in Front (60.). Doch nur zwei Zeigerumdrehungen später konnten die Griffelstädter erneut ausgleichen. N. Winter brachte die Flanke von der rechten Seite per Ping-Pong im Tor unter (62.)


Beide Teams hätten das Spiel aufgrund der sich bietenden Torchancen innerhalb der regulären Spielzeit entscheiden können, doch bei beiden Mannschaften machte sich mit zunehmender Spieldauer der Kräfteverschleiß und die äußerlichen Bedingungen bemerkbar. Mit einem 3:3 Unentschieden ging es somit in die Verlängerung. Diese blieb jedoch nach zweimal 15 Minuten torlos und den anwesenden Zuschauern wurde mit dem anstehenden Elfmeterschießen alles geboten, was ein Pokalspiel hergeben kann.

Die Hausherren durften in Persona von K. Petermann zuerst schießen. Steinachs Keeper P. Eichhorn-Nelson entschärfte aber glänzend. N. Winter konnte anschließend sein Team sicher in Führung bringen. T. Hofmann glich mit seinem Elfmeter für Blau-Weiß aus, während L.-Z. Heinz seinen Elfer nur an den Pfosten setzte und der Ball vom Hinterkopf des Keepers ins Toraus sprang. Somit stand nach jeweils 2 Schützen in der Addition ein 4:4 an der Anzeigetafel. Den nächsten Elfmeter verwandelte M. Jakob souverän und flüsterte beim Abgang seinem Torwart noch kurz zu, wohin der nächste Steinacher Schütze schießen würde. Er sollte Recht behalten. D. Schindhelm konnte den Schuss von L. Scheler-Stöhr halten. T. Treciak brachte sein Team mit seinem Elfer anschließend mit zwei Toren in Front und der Steinacher F. Al-Jaet musste nun treffen um seine Mannschaft im Wettbewerb zu halten. Aus seiner Sicht klappte dies leider nicht und damit steht der FC Blau-Weiß Schalkau nach einem packenden, abwechslungsreichen und unterhaltsamen Pokalfight in der nächsten Runde des Kreispokals.

Dort trifft man auf den Vorjahresfinalisten aus Oberlind. Das Spiel wird jedoch, Stand heute, nicht am kommenden Wochenende ausgetragen, sondern findet nach aktueller Ansetzung erst am Freitag, den 30. August statt, da die Linder nächste Woche bereits in der Qualifikationsrunde des Thüringen-Pokals ran dürfen.

Unserem Team bleibt damit ein Wochenende mehr zur Regeneration, bevor dann am 4. August in Ummerstadt offiziell die Kreisliga-Saison für unsere Jungs startet.

Mannschaften

1. Mannschaft

2. Mannschaft