Get Adobe Flash player

E1-Junioren: Futsal - HKM Endrunde

SG Schalkau/Effelder leistungsentsprechend Vierter!

"Der „heute“ absolut verdiente Sieger der HKM hieß Sonneberg! Im Gegensatz zu uns, haben sie das gemacht was sie können. Man hat gemerkt das jeder einzelne Spieler den „Pott“ gewinnen wollte und an seine Leistungsgrenze gegangen ist - das hat heute den Unterschied ausgemacht..." so Trainer M. Liebermann kurz nach der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft.

Am späten Abend äußerte sich auch Übungsleiter F. Vogel: "Wir waren weit weg von den Möglichkeiten! Fakt ist, dass wir in den ersten 3 Minuten des ersten Spiels nicht anwesend waren und in den restlichen Spielen einfach zu wenig Tore geschossen haben. Zwei Tore sind einfach zu wenig!!!! Auch fehlende Laufbereitschaft und teilweise mangelnde Fitness sind Ursachen. Wenn erst gelaufen wird, wo der Ball schon gespielt ist, reicht es eben nicht. Zweikämpfe müssen defensiv und offensiv gewonnen werden. Doppelpässe spielt man bekanntlich nicht allein!"

Endrunde: Eisfeld I - Sonneberg 04 I 0:2, Hildburghausen I - Schalkau/Effelder I 2:0, Heldburg - Lauscha/Neuhaus 1:1, Hildburghausen I - Eisfeld I 0:0, Lauscha/Neuhaus - Sonneberg 04 I 1:1, Schalkau/Effelder I - Heldburg 2:0, Eisfeld I - Lauscha/Neuhaus 1:1, Heldburg - Hildburghausen I 0:4, Sonneberg 04 I - Schalkau/Effelder I 0:0, Heldburg - Eisfeld I 1:0, Schalkau/Effelder I - Lauscha/Neuhaus 0:0, Hildburghausen I - Sonneberg 04 I 0:2, Schalkau/Effelder I - Eisfeld I 0:0, Sonneberg 04 I - Heldburg 2:1, Lauscha/Neuhaus - Hildburghausen I 1:0

Platz Mannschaft Tore Diff. Punkte
1. 1. FC Sonneberg 04 I 7:2 +5 11
2. FSV 06 Hildburghausen I 6:3 +3 7
3. SG Lauscha/Neuhaus 4:3 +1 7
4. SG Schalkau/Effelder I 2:2 0 6
5. SV Eintracht Heldburg 3:9 -6 4
6. SV 03 Eisfeld I 1:4 -3 3

Aufgebot: Lewin Friese; Max Pröschold, Paul Hoffmann, Niklas Liebermann, Alwin Friese, Hannes Schmidt, Lucian Nenninger (1), Willy Falke (1), Henrik Vogel, Erik Peter


Spielerische Klasse mit viel Spannung gepaart.

Schleusingen. In einer durchaus von spielerische Klasse gekennzeichneten Endrunde der E-Junioren setzte sich nach spannendem Verlauf der 1. FC Sonneberg 04 durch.

Alle teilnehmenden Mannschaften waren bei der Endrunde bei den Hallenkreismeisterschaften der E-Junioren nach den angepassten FIFA-Futsalregeln würdige Vertreter ihrer Vereine. Mit dem 1. FC Sonneberg 04 unter Übungsleiter Thomas Bernschneider setzte sich die spielerisch beste und am ausgeglichen besetzte Mannschaft durch. Begonnen mit dem Torwart Lennart Scharlipp wurde das Spiel aus der Abwehr aufgebaut, Alexandra Scheffler in der zentralen Position und Nino Bernschneider mit Pawel Macierzynski im Angriff bildeten ein homogenes Team. Alexandra Scheffler konnte als eine der besten Spielerinnen ausgezeichnet werden. Gute Raumaufteilung, gute Ballannahme, sicheres Passspiel und gefährliche Abschlüsse klappten hier schon recht gut. Einzig im Spiel gegen die SG Schalkau/Effelder wurde ein Punkt abgegeben. Auch im letzten Spiel gegen die Eintracht aus Heldburg war größerer Widerstand zu bezwingen. Letztlich wurde es ein verdienter Sieg für die Spielzeugstädter. Der SV 06 Eintracht Hildburghausen wurde auf seinem Weg an die Spitze vom späteren Turniersieger aufgehalten. Es fehlte wohl die Kraft um alle Turnierspiel durchzustehen. Mit dem ebenfalls als besten Spieler ausgezeichneten Sebastian Margian, Fabian Mittenzwei und Luca Röhrig stellten sich ebenfalls talentierte Nachwuchsspieler vor. Die SG Lauscha/Neuhaus blieb im Turnierverlauf ungeschlagen. Die 4 Unentschieden zum Auftakt waren aber der Punktverluste zu viel, da beim Nutzen der Torchancen leider einiges liegen blieb und nach den knappen Führungen noch der Ausgleich kassiert wurde. Mit Ricardo Schuster und Lui Müller-Keupert fielen ebenfalls Spieler positiv auf. Am Ende entschied das Torverhältnis über Platz 2 für die anderen Kreisstädter. Die SG Schalkau/Effelder verlor das Auftaktspiel gegen Hildburghausen klar. Dann stabilisierte sich die Mannschaft, aber 3 mal 0:0 waren für einen der Plätze auf dem Treppchen zu wenig. Die Mannschaft aus dem Heldburger Unterland spielte im Verlauf des Turniers eine gute Rolle. Positiv setzte sich Lennox Schleusinger in Szene. Die beste Leistung lieferte die Mannschaft gegen den späteren Sieger ab. Nach der frühen Führung musste sich Sonneberg mächtig strecken. Einzig der SV 03 Eisfeld fiel spielerisch etwas gegenüber den anderen Teilnehmern ab. Im Tor konnte Tommy Reinhardt überzeugen. Die Lautstärke der Übungsleiter stand diametral zu den erzielten Toren der Mannschaft im Verhältnis.

Schiedsrichter Hofmann machte einen soliden Job, dagegen wirkte Sportfreund Stahl nicht souverän, was wohl auch an seinen wenigen Einsätzen in der Hallensaison lag.

Auch hier muss erneut festgestellt werden, dass die Regelkenntnis der Übungsleiter und Zuschauer nicht immer den aktuellen Anforderungen entspricht. Das Hin und Her angepasste FIFA-Futsalregeln – alte herkömmliche Hallenregeln spielt dabei eine große Rolle. Da wurden erneut 2 Strafminuten gefordert oder die Spielfortsetzung nach Deckenberührung nicht mit Einkick interpretiert. Unsicherheiten gab es auch bei der Spielfortsetzung durch den Torwart nach Ausball.

Insgesamt aber sahen die zahlreichen Zuschauer gute spielerische Szenen, spannende Spielverläufe und gute individuelle Aktionen vor und im Tor.

1. FC Sonneberg 04: Scharlipp, Liebermann, Kaiser, Bernschneider (3), Schulz, Wohlfahrt, Scheffler (2), Macierzynski (2), Haas, Laurenz, Jendreck
FSV 03 Eintracht Hildburghausen: Lieske, Kühnhold, Licht, Jung, Mittenzwei (2), Sauerbrey (1), Röhrig (2), Margian (1), Reif
SG Lauscha/Neuhaus: Birnstiel, Giskow, Oetterer (1), Müller-Keupert, Sommer (1), Schuster (2), Neubauer
SG Schalkau/Effelder: Friese Lewicn, Friese Alwin, Falke (1), Pröschold, Schmidt, Peter, Vogel, Nenninger (1), Liebermann, Hoffmann
SV Eintracht Heldburg: Schmidt, Schleußinger (2), Helbig, Schumann, Beck (1), Hartung, Haberkorn, Erdenbrecher, Chilian, Kirchner
SV 03 Eisfeld: Brückner, Reinhardt, Vonderlind, Paulus, Leipold (1), Preiß, Luther, Dörner, Otto, Pfütsch

-----

Hans-Jürgen Schmidt (Turnierleiter)

Mannschaften

Sponsoren

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19