Get Adobe Flash player

TSV 1894 Unterlind - FC Blau-Weiß Schalkau II 1:3

von Sebastian Martin

Ob Sumbarch, Raueste oder Ünterlind, es gibt keinen Verein gegen den unsere 2. "nicht" gewinnt :o)

HinterlandmeisterschaftSo schön wie es sich reimt so gut ist es auch gelaufen.
Mit eineinhalb Händen greifen die " Blues" Richtung Hinterlandmeisterschale!
Gut rechnerisch besteht natürlich eine Chance.
Dadurch, dass die 2.Mannschaft vom FSV 06 3 Punkte aus Neuenbau geschenkt bekommen haben, wird es natürlich nochmal knapp.

Also es gibt noch 64738 Varianten, dass es die Blues nicht schaffen werden hier mal 2 zur genaueren Vorstellung:
Jagdshof gewinnt in Schalkau 10:0 gleichzeitig gewinnt Rauenstein bei West mit 8:0 oder wir verlieren nur 1:0 und Rst gewinnt 17:0 naja egal ich hoffe nur, dass die Abschlussfeier nicht so intensiv wird, damit wir noch ein würdiges letztes Heimspiel abliefern können.

Ohne Mückel, Scheler, Bätz, Güth, Scheidemann, Langbein, Thiemann, Krautwurst und Schmerler musste man die schwere Auswärtshürde in Unterlind meistern. Zum Glück konnte sich B. Freiberg kurzfristig von Studium, Familie und Liebe losreißen und legte auch diesmal wieder ein kleines Tänzchen à la "Lionel Messi"auf's Parkett.
Beim Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Unterlind standen die Vorzeichen nicht unbedingt auf Sieg, so fiel es mir leicht einen Kasten Bier zu versprechen wenn die Jungs 3 Punkte holen würden. Aber das taten sie und wie!
In der Kreisklasse ist es relativ einfach, eine Taktik zu erstellen, da es meistens nur 2-3 Schlüsselspieler gibt. So waren Krautwurst und Rebhan bei Göhring und Großmann in guten Händen.Durch einen "groben Hackenschnitzer" im Mittelfeld verlor Martin unsinnigerweise den Ball und o.g. Spieler ließen sich diese Konter Chance nicht nehmen. So marschierte Krautwurst trotz guter Bewachung in der 9.min an 3 seiner Gegenspieler vorbei und schloss unhaltbar zum 1:0 ab.

Aber wir hatten auch gleich eine Antwort parat. Unser M. Regenberg, der in seiner Jugend, was schon ein paar Jährchen her ist, von Trainerikone "LW" als Stürmer trainiert worden ist, packte sein ganzes Können in der 14.min. aus. Nach schönem Zuspiel von Hofmann nagelte er den Ball volley aus knapp 25m zum 1:1 in die Maschen.

Es dauerte nur 7min. bis zum nächsten Paukenschlag!
In der 21.min nach Ecke von Hofmann, erspielte - ne "errangelte" - sich F. Blinzler (der Gott sei Dank an diesem Tag einen Babysitter für "Gonzo Gonzales" fand) den Ball und haute den Ball aus spitzem Winkel,wenn nicht sogar von der Grundlinie, ins Tor der Gastgeber. Selbst M. Körner, der schon wahrlich viele Spiele für den FCBW gemacht hatte, blieb beim Anblick dieser Aktion förmlich die Spucke weg.
Wo Licht ist, ist auch Schatten.
So wollte L. Söllner der diesmal als Feldspieler eingesetzt wurde schon nach knapp 10min.Spieldauer den Platz verlassen. Mit den Worten "wenn du mich net raus tust dann sterbe ich". Spielertrainer Martin testete seine Überlebenskraft und lies ihn natürlich noch weitere 7min. spielen. Schwerverletzt  vom Vorabend im "Club" aber zum Glück lebend konnte er dann den Platz verlassen.
Die 1:2 Führung rettete man dann auch in die Pause.
Nun hieß es Luft holen und Nase richten, da Großmann sich bei einem Zweikampf unglücklicher Weise das Nasenbein anbrach, wir aber niemanden mehr wechseln konnten lautete die Devise durchhalten bis zum Schluss.
Unterlind kam nun mit Mann und Maus.
Schalkau überstand diese Drangphase sicher und bei Neulibero Höffler und Oldstar Körner welche schon genug Bezirksligaluft schnuppern durften bissen sich die Gastgeber die Zähne aus.
In der 59.min. setzten die Blues einen blitzsauberen Konter und Hofmann konnte nur noch regelwidrig von den Beinen geholt werden. Da sein Gegenspieler der letzte Mann war, sah dieser folgerichtig Rot. Nur 2min. später bestrafte sich diese Aktion, Hofmann der nun unbedrängt Richtung Tor lief schloss mit fulminanten Rechtsschuss  zum 1:3 ab.
Einziger Gefahrenherd der Gastgeber war Krautwurst, dieser musste teilweise gedoppelt und getripelt werden obwohl Göhring fast jeden Luftzweikampf gewinnen konnte. Wenn der Mann den Ball am Fuß hatte, wurde es gefährlich.
Trotzdem blieb es bei diesem für Schalkau auch in der Höhe verdienten Ergebnis.
Unterlind: Schalkau 1:3 (1:2)
Ganz großes Lob an die Mannschaft: Einstellung, Ordnung, Disziplin, Aussehen und die Fans alles hat gepasst.!!!!
Hoffentlich können wir diese Leistung im letzten Heimspiel noch einmal abrufen und somit unsere selbsternannte Hinterland Meisterschaft gebührend feiern.
Treffpunkt: Sa zum Spiel der  1. Mannschaft und So kurz nach eins ;o)
Im Aufgebot standen: Körner, Höffler, Söllner, Großmann, Göhring, Martin, Hofmann, Witte, Freiberg, Regenberg, Blinzler und Reich.

Nächste Spiele Männer

So, 20. Jan. 2019 13.45
Jagdshof FC-BW Schalkau -:-
Spielort: Hildburghausen

So, 20. Jan. 2019 14.45
FC-BW Schalkau SG Veilsdorf/Heßberg -:-
Spielort: Hildburghausen

So, 20. Jan. 2019 15.15
SG Goßmannsrod FC-BW Schalkau -:-
Spielort: Hildburghausen

So, 20. Jan. 2019 15.45
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-
Spielort: Hildburghausen

So, 20. Jan. 2019 17.00
FC-BW Schalkau SG Streuf./Eishausen -:-
Spielort: Hildburghausen

Ergebnisse Männer

Sa, 10. Nov. 2018 14.00
`51 Sonneberg II FC-BW Schalkau 0:5

So, 04. Nov. 2018 14.00
FC-BW Schalkau II Rottmar/Gefell 5:0

Nächste Spiele Jugend

Sa, 23. Feb. 2019 10.30
SG Helba D SG Eff./Schalkau D -:-

Sa, 02. Mär. 2019 10.30
Geisa D SG Eff./Schalkau D -:-

Sa, 09. Mär. 2019 10.30
SG Eff./Schalkau D Bad Salzungen D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Sa, 16. Mär. 2019 10.30
SG Eff./Schalkau D Martinroda D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

So, 25. Nov. 2018 11.30
SG Eff./Schalkau D spielfrei -:-

Sa, 17. Nov. 2018 10.30
Sonneberg 04 D SG Eff./Schalkau D 2:7

Sa, 10. Nov. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Suhler SV D 1:0
Spielort: Sportplatz Effelder

So, 04. Nov. 2018 10.30
Judenbach F SG Schalkau/ Eff. F2 -:-
abgesetzt

So, 04. Nov. 2018 10.00
Meng.-Hämm./Rauen. F SG Schalkau/ Eff. F2 -:-
abgesetzt

Sa, 03. Nov. 2018 14.00
SG Goßmannsrod B Eisfeld/Schalkau B 2:0

Sa, 03. Nov. 2018 10.30
Martinroda D SG Eff./Schalkau D 0:1

So, 28. Okt. 2018 12.30
Bad Salzungen D SG Eff./Schalkau D 4:0

So, 28. Okt. 2018 10.45
SG Schalkau/ Eff. F2 Nh.-Schiersch. F 2:0

So, 28. Okt. 2018 09.45
Oberlind F SG Schalkau/ Eff. F2 2:3

Sa, 27. Okt. 2018 14.00
Eisfeld/Schalkau B Hildburghausen B 4:2