Get Adobe Flash player

Erste kann doch noch gewinnen

Die aus bekannten Gründen auf neutralem Boden in Eisfeld stattfindende Begegnung begann auf beiden Seiten etwas zurückhaltend wobei die holprigen Platzverhältnisse auf dem Eisfelder Rasen und die fehlenden Stammspieler beider Mannschaften auch einen gehörigen Anteil an der Situation hatten.

Erst nach ca. 20 Minuten waren erste gefährliche Aktionen erkennbar, wobei jedes der beiden Teams in Führung hätte gehen können. Nachdem erste Riesen für den "Gast" durch Richter nach Miethke-Rückpass, sowie Scheidemann per 25m-Distanzschuß und für den TSV durch einen Leutheuser-Heber, den F.Vogel noch vor der Linie erreichen konnte, vergeben waren, gingen die Blau-Weißen in Führung. Steiner nahm sich ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Der leicht abgefälschte Ball gelangte zu Lokalmatador Lehr, der überlegt ins lange Eck des Winkelmann-Kastens einnetzte. Bis zur Pause verbuchten beide Mannschaften noch einen Lattentreffer nach Freistößen sowie einige Versuche aus größeren Entfernungen, denen jedoch allen die Präzision fehlte.
Nach dem Seitenwechsel begann der TSV dann mit etwas mehr Spielanteilen und erzielte in Person des völlig freistehenden Bertl nach einem Eckball den Ausgleichstreffer. Dies schien jedoch auf Schalkauer Seite noch Kräfte für eine Schlußoffensive freizusetzen. Besonders Rüger setzte sich hier in einigen Situationen in Szene, verzog jedoch vorerst von der Strafraumgrenze sowie aus Nahdistanz. Als Winkelmann dann einen Rüger-Schuß nur abprallen lassen konnte, war Steiner zur Stelle, umkurvte den Ummerstädter Schlußmann und markierte die Führung für Blau-Weiß. Kurz vor dem Abpfiff war Rüger dann selbst zur Stelle und machte mit seiner Einzelaktion im Strafraum endgültig einen am Ende verdienten Auswärtssieg perfekt.

TSV 1868 Ummerstadt – Winkelmann, Klinnert, Vetter, Bertl (61.Stepputt), Saske, Voit, Butzke, Schunke (88.Loeper), Leutheuser, Eberlein, Lautensack

FC Blau-Weiss Schalkau – M.Körner, Chr.Körner, Richter, E.Vogel, Krause, Steiner, Lehr (69.Hofmann), Rüger, Scheidemann, Miethke, F.Vogel

Tore: 0:1 Lehr (35.), 1:1 Bertl (58.), 1:2 Steiner (83.), 1:3 Rüger (88.)

Zuschauer: 60

Nächste Spiele Männer

Sa, 20. Okt. 2018 15.00
Heinersdorf/ Neuenb. FC-BW Schalkau II -:-

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-

Ergebnisse Männer

So, 14. Okt. 2018 15.00
FC-BW Schalkau Unterlind 4:1

So, 14. Okt. 2018 13.00
FC-BW Schalkau II Sonneberg West II 1:6

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19