Get Adobe Flash player

Schalkau I - Reurieth/Beinerstadt 2:0

FUSSBALL, BEZIRKSLIGA

FC Blau-Weiss Schalkau – SV Reurieth/Beinerstadt 2:0

Nach dem schweren Auswärtsspiel am Freitag in Bettelhecken empfingen die Schalkauer zum zweiten Teil dieses Doppelspieltages die Vertretung aus Reurieth/Beinerstadt, die mit der Empfehlung eines Freitag-Heimsieges gegen den letztjährigen Klassenprimus auf dem Schalkauer Grün auflief.
Die Gastgeber waren vorgewarnt, begannen diese Begegnung konzentriert und hatten demzufolge auch mehr vom Spiel. Als erstes legte Rüger über die rechte Seite den Turbo ein, doch sein Schuß aus spitzem Winkel landete nur im Außennetz (8.). Wenig später verzog Treciak nur knapp bei seinem technisch gekonnten Seitfallzieher nach einer Ecke (12.). Derselbe Spieler war es dann auch, dessen Direktabnahme glänzend von Allzeit im Gästetor pariert wurde. Einzig der Torerfolg wollte den Blau-Weißen nicht gelingen. Die gefährlichste Aktion auf der Gegenseite hatte die Schalkauer Hintermannschaft eine Minute vor dem Pausentee zu überstehen. Der bis dahin kaum in Erscheinung getretene Tuchenhagen legte sich den Ball zum Freistoß zurecht, verfehlte aber denkbar knapp. Somit ging es torlos in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste etwas schneller in Schwung und verbuchten sofort zwei Hochkaräter durch einen Simon-Freistoß, den Krumholz aus dem rechten unteren Eck fischte (50.) sowie einen Tuchenhagen-Kopfball, der von der Querlatte zurück ins Spielfeld sprang, dort aber keinen Abnehmer fand (54.). Hier mußte der Schalkauer Anhang sprichwörtlich "die Luft anhalten". Doch damit war wohl auch schon das Pulver bei den Gästen verschossen. Von diesem Zeitpunkt an spielte wieder das einheimische Team. Nachdem Treciak über die linke Seite auf Sommer zurücklegte, verfehlte dessen Schuß nur um Haaresbreite das Kreuzeck des Allzeit-Kastens (55.). Nur 5 Minuten später zog wiederum der nun fast nur noch durch Foulspiels zu stoppende Sommer einen Kracher aus zentraler Position ab, den SV-Torhüter Allzeit jedoch per Glanzparade entschärfte. Rüger war es vorbehalten, die längst verdiente Führung für die Platzherren zu erzielen. Mit seinem trockenem Schuß aus halblinker Position, der nochmal vor dem Gästekeeper aufsetze, sorgte er für Erlösung auf den Zuschauerrängen (61.). Als nächster war der diesmal im Mittelfeld eingesetzte Kob an der Reihe. Sein 20m-Geschoß konnte der nun immer öfter im Mittelpunkt stehende Allzeit mit Mühe um den Pfosten lenken (69.). Die Entscheidung des Spiels fiel wenige Minuten später. Nach einem Doppelpaß mit Sommer drang der junge Treciak in den Strafraum der Gäste ein und wurde regelwidrig "in die Zange genommen". Den unstrittigen Elfer verwandelte Kob sicher und sorgte somit für die Vorentscheidung dieser Partie. Obwohl der FC Blau-Weiß auch in der Schlußphase noch Chancen von Treciak, Marbach und Sommer verbuchen konnte, blieb es bei diesem Ergebnis und 3 Punkten, die für die kommenden Aufgaben, vor allem in der nächsten Woche gegen den letztjährigen Staffelsieger, das nötige Selbstvertrauen geben sollten.
FC Blau-Weiss Schalkau – Krumholz, Kob, Kreußel, Krause, Vogel, Richter (80.Schirm), Sommer, Winter (62.Häusler), Treciak, Langbein, Rüger (68.Marbach)
SV Reurieth/Beinerstadt – Allzeit, S.Voigt (77.GR), J.Voigt, Kriesel, Fröhner (66.Rottenbach), Löner (77.Haun), Popp, Erkenbrecher (46.Wiener), Merrbach, Tuchenhagen, Simon
Tore: 1:0 Rüger (61.), 2:0 Kob (77./FE)- Zuschauer: 100
Quelle: Mirko Jakob vom 03.09.07

Nächste Spiele Männer

Sa, 20. Okt. 2018 15.00
Heinersdorf/ Neuenb. FC-BW Schalkau II -:-

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-

Ergebnisse Männer

So, 14. Okt. 2018 15.00
FC-BW Schalkau Unterlind 4:1

So, 14. Okt. 2018 13.00
FC-BW Schalkau II Sonneberg West II 1:6

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19