Get Adobe Flash player

Schalkau I - Sachsenbrunn 0:4

FUSSBALL, BEZIRKSLIGA

FC Blau-Weiss Schalkau – SV Falke Sachsenbrunn 0:4

Bei herrlichem Fußballwetter und einer stattlichen Zuschauer- sowie enormen Geräuschkulisse standen sich die beiden fast Ortsnachbarn FC Blau-Weiß Schalkau sowie SV Falke Sachsenbrunn am Sonntagnachmittag gegenüber.

In der Anfangsviertelstunde merkte man beiden Mannschaften dann doch etwas Nervosität in ihren Aktionen an. Die Heimelf war es, die fortan die ersten Akzente in Richtung Falke-Tor setzen konnte, doch weder die Sommer-Direktabnahme nach Rüger-Eingabe (16.) noch das Sommer-Solo nach öffnendem Paß von Kreußel (18.) oder die scharfe Eingabe wiederum von Rüger, die Marbach am langen Pfosten nur knapp verpaßte (20.) brachten den erhofften Führungstreffer für die Blau-Weißen.

Ganz anders die Gäste – ihr erster vielversprechender Angriff über die rechte Seite, bei dem zugegebenermaßen die Schalkauer Defensivabteilung nicht im Bilde war, brachte den zu diesem Zeitpunkt etwas überraschenden ersten Treffer durch Schnabel, der die Eingabe ohne Mühe über die Linie beförderte (25.). Nur wenige Augenblicke später zielte der agile Lehmann, der im Verlaufe der Partie noch von sich Reden machen sollte auf das Krumholz-Gehäuse, doch dieser kratzte den Ball noch um den Pfosten. Das letzte Highlight vor der Halbzeit fand dann wieder im Falke-Strafraum statt. Marbach setzte zum Volleyschuß an und ein Gästeverteidiger hielt wie man so schön sagt "drüber", doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. So ging es mit einer an Effektivität kaum zu überbietenden Pausenführung für die Elf aus dem Nachbarkreis in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel erwarteten die Schalkauer Fans ein Aufbäumen ihrer Blau-Weißen, doch es sollte an diesem einfach nichts gelingen. Zu oft landeten die Abspiele beim Gegner und man verzettelte sich in unnötigen Einzelaktionen, wobei die zunehmende Härte auf dem Platz dem Spiel ebenfalls nicht gut tat. Zwar hatte man durch Rüger (64.) und Marbach (65.) nochmal die Chance zum Ausgleich, doch beide Möglichkeiten vereitelte der wieder im Tor aufgebotene Fußball-Weltenbummler "Rossi", der seine Sache im Falke-Kasten erstaunlich gut meisterte. Durch das oft planlose Anrennen und die geschickt agierenden Falken ging nun mehr und mehr die Zuordnung in der Blau-Weiß-Defensive verloren und darauf hatten die Gäste aus dem Nachbarkreis nur gewartet. Nachdem Schalkaus Abwehr in der 76. Minute mehrere Male den Ball vor dem Strafraum nicht gezielt nach vorne befördern konnte, gelangte die Kugel zum schon erwähnten Lehmann, der aus Mittelstürmerposition abzog und seinen ersten Treffer an diesem Tag erzielte (76.). Doch damit nicht genug – als Vollstrecker zweier Konter (78./90.) legte der Falke mit der Nummer 17 innerhalb von nur 14 Minuten einen lupenreinen Hattrick auf den Schalkauer Rasen und besiegelte den am Ende aufgrund einer konzentrierten und mannschaftlich geschlossenen Spielweise der Gäste verdienten Auswärtssieg. In den Reihen der Blau-Weißen scheint hingegen auch in der zweiten Bezirksligasaison ein ständiger Wechsel zwischen Licht und Schatten auf der Tagesordnung zu stehen.

FC Blau-Weiss Schalkau – Krumholz, Marbach, Kreußel, Krause, Vogel, Sommer, Winter (46.Steiner), Treciak, Langbein, Rüger (74. Richter), Kob (76.Schirm)
SV Falke Sachsenbrunn – Roß, Glauner, Angermann, Zetzmann, Kreußel (74. Löbel), Schnabel, Beilicke, Zenker (66.Müller), Lehmann, Göhring (51.Schmidt), Hottenroth
Tore: 0:1 Schnabel (25.), 0:2,0:3,0:4 Lehmann (76./78./90.)- Zuschauer: 260
Quelle: Mirko Jakob vom 25.09.07

Nächste Spiele Männer

Sa, 20. Okt. 2018 15.00
Heinersdorf/ Neuenb. FC-BW Schalkau II -:-

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-

Ergebnisse Männer

So, 14. Okt. 2018 15.00
FC-BW Schalkau Unterlind 4:1

So, 14. Okt. 2018 13.00
FC-BW Schalkau II Sonneberg West II 1:6

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19