Get Adobe Flash player

Schalkau I - Zella-Mehlis 0:1

FUSSBALL, BEZIRKSLIGA

FC Blau-Weiss Schalkau – TSV Zella-Mehlis 0:1

Mit dem TSV aus Zella-Mehlis stellte sich eine bisher völlig unbekannte Größe am Sonntag in Schalkau vor. Bei trotz des Regens der letzten Tage gut bespielbaren Bodenverhältnissen legten die Einheimischen sofort los und zeigten in der ersten halben Stunde ansehnlichen Offensivfußball. Von den zahlreichen „Hundertprozentigen“ seien hier nur einige genannt: Rüger nach Doppelpaß mit Langbein über den Kasten (1.min), Treciak in Mittelstürmerposition nochmal drüber (4.), Rüger bekommt nach Strafraumgewühl den Ball aus Nahdistanz nicht über die Linie (9.min), Treciak-Schuß – Torwart Ostermann zur Ecke (11.min), Drehschuß Winter (22.min), Flanke Treciak – Kopfball Rüger – Torwartreflex (25.min), 20m-Knaller Rüger – Ostermann pariert zur Ecke (31.) Bis zu diesem Punkt des Spiels war auf Gästeseite lediglich ein Eckball zu verzeichnen und die Blau-Weißen hätten schon lange mit einem 2 oder 3-Tore-Vorsprung führen können, wenn nicht sogar müssen.

 

Worauf es beim Fußball jedoch wirklich ankommt, zeigte dann der TSV. Fischer setzte sich gekonnt über die linke Seite durch und erzielte wie aus dem Nichts die Gästeführung aus spitzem Winkel. Von nun an waren die Hausherren komplett von der Rolle und so mußte Krumholz in Minute 39 bei einem Zella-Mehliser Freistoß all sein Können aufbieten, um den zweiten Treffer zu verhindern. 3 Minuten später traf Der TSV durch Blaudszun nochmal den Außenpfosten.

In Hälfte Zwei konnten die Blau-Weißen nicht annähernd an ihre Leistung der ersten 30 Minuten anknüpfen. Was folgte war ein Fehlpaßfestival auf beiden Seiten und den Zuschauern wurde es maximal vom Glühwein warm ums Herz. Während der TSV mit der Führung im Rücken nun seine Deckung verstärkte und durch Konter versuchte zu glänzen, fanden die Schalkauer kein Mittel, um doch noch zum Torerfolg zu kommen. Auf Schalkauer Seite waren die einzigen nennenswerten Aktionen der zweiten Hälfte ein Langbein-Schuß der einige Meter am Gästekasten vorbeisegelte sowie ein Fernschuß von Verteidiger Vogel, der jedoch sein Ziel knapp verfehlte. Die Riesenchance für die Gäste, alles klarzumachen machte Krumholz in der 72.Minute nach einem der wenigen Konter zunichte. So blieb es bei einer bitteren und völlig unnötigen Niederlage für die Hinterländer, die sich diese jedoch aufgrund ihrer Chancenverwertung in der ersten Hälfte und ihrer Ideenlosigkeit im zweiten Spielabschnitt selbst zuzuschreiben haben.

FC Blau-Weiss Schalkau – Krumholz, Körner, Kreußel (82. Babisch), Krause, Vogel, Marbach, Sorg, Winter, Treciak, Langbein, Rüger
TSV Zella-Mehlis – S.Ostermann, Häfner, Thomas, Stöckel (55.Rubner), J.Ostermann, Grebhahn, Funk, Blaudszun, Fischer, Richter, Krannich
Torfolge: 0:1 Fischer (34.)
Zuschauer: 80
Quelle: Mirko Jakob vom 23.10.07

Nächste Spiele Männer

Sa, 20. Okt. 2018 15.00
Heinersdorf/ Neuenb. FC-BW Schalkau II -:-

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-

Ergebnisse Männer

So, 14. Okt. 2018 15.00
FC-BW Schalkau Unterlind 4:1

So, 14. Okt. 2018 13.00
FC-BW Schalkau II Sonneberg West II 1:6

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19