Get Adobe Flash player

Schalkau I - Effelder I 1:0

FUSSBALL, BEZIRKSLIGA

FC Blau-Weiss Schalkau – SC 09 Effelder 1:0

Ein an Dramatik und Spannung nicht mehr zu überbietendes Hinterlandderby sahen die Zuschauer am Sonntag in Schalkau, wo der FC Blau-Weiß den Nachbarverein aus Effelder empfing.

Wie schon so oft in den letzten Partien hatte der Gastgeber den besseren Start, vermochte es jedoch auch diesmal nicht, aus den sich bietenden Chancen eine Führung zu erzielen. So verfehlte Steiner nach Treciak-Solo und nachfolgender Eingabe (2.) und Häusler per Fernschuß (4.). Wiederum Häusler fand daraufhin in Nischan seinen Meister nach einer Körner-Flanke (9.). Den letzten Hochkaräter dieser Drangphase hatte der junge Treciak, dessen Kopfball nach Winter-Flanke jedoch übers Tor strich (10.). In der Folge verstanden es die 09er sich aus der Umklammerung zu befreien und kamen ihrerseits zu guten Chancen durch einen Jahn-Kopfball (15.) sowie einen Hörnlein-Schuß (16.), die Mittenzwei im Schalkauer Kasten jedoch beide entschärfen konnte. Bis zum Ende der ersten Hälfte spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab. Nennenswerte Aktionen waren bis auf einen Langbein-Freistoß (42.), den der Gästekeeper im Nachfassen parierte sowie einen Doppelpaß über Rüger und Steiner mit nachfolgender Eingabe, die Treciak in Bedrängnis nicht aufs Tor brachte (45.), Mangelware.

Was auch immer in den beiden Kabinen während der Halbzeitpause vor sich ging – nach dem Wechsel überschlugen sich die Ereignisse und in beiden Strafräumen brannte es in Minutenabständen lichterloh. Den Reigen eröffnete Steiner mit einer Direktabnahme nachdem sich Rüger auf der rechten Seite durchsetzte (47.). Auf der Gegenseite tauchte Miethke plötzlich allein vor Mittenzwei auf, der im Herauslaufen parieren konnte. Auch beim Nachschuß von Hörnlein zeigte der Schalkauer Keeper eine Glanztat (51.). Nun entwischte Rüger wieder seinem Bewacher und legte nach innen, doch Steiner und Treciak verpaßten beide (54.) Erst als Häusler sich über die linke Seite durchsetzte und Routinier Winter den Rückpaß unhaltbar an die Ecke setzte, fiel die Führung für die Hausherren (55.). Nur 2 Minuten später dann Aufregung im Blau-Weiß-Strafraum mit Strafstoßentscheidung. Jahn legte sich den Ball zurecht, doch Mittenzwei stahl im die Show und parierte den nicht plaziert genug getretenen Strafstoß. Die folgenden Highlights fanden wieder im SC09-Strafraum statt. Erst hielt Nischan einen Rüger-Freistoß sicher (60.), danach verfehlte Treciak um Zentimeter am langen Pfosten (64.) und ein Rüger-20m-Knaller wurde ebenfalls vom SC09-Schlußmann zur Ecke geklärt (66.). Doch auch auf der Gegenseite schienen die Stürmer nicht das richtige Zielwasser zu sich genommen zu haben. Nachdem sich Miethke in Szene setzen konnte, verfehlte Kober aus aussichtsreicher Position das Gehäuse (68.). Nun war für den FC der gerade eingewechselte Richter an der Reihe, doch auch er scheiterte mit seinem Flachschuss am Effelder Keeper (75.). Im direkten Gegenzug über Wöhner verfehlte Hörnlein.

Doch mit der Aufregung war es bis dorthin noch nicht genug. Rüger setzte zum Solo an, Effelders Libero Fischer zog die Notbremse und wurde daraufhin des Feldes verwiesen (86.). Den fälligen Elfer trat Häusler und Nischan konnte mit einer Glanztat die Kugel an den Pfosten lenken. Zum Ende des Derbys und mit Anbruch der Nachspielzeit warfen die Gäste dann alles nach vorne und die Blau-Weißen hatten Glück, daß die Direktabnahme von Günther von der Lattenunterkante wieder ins Feld sprang (88.) und Zinner eine Eingabe noch vor der Linie ins Seitenaus befördern konnte (90.+3). Soweit die Meinungen der Fans nach dem Spiel auch auseinander gingen, die Worte "nichts für schwache Nerven" waren jedenfalls sehr oft zu hören.

FC Blau-Weiss Schalkau – Mittenzwei, Körner, Kreußel, Krause, Marbach, Häusler, Steiner, (63.Richter), Winter, Treciak (73.Zinner), Langbein (89.GRK), Rüger (88.Sorg)
SC 09 Effelder – Nischan, Langbein, Fischer (86.RK), Bätz (86.Liebermann), Wöhner, Schwesinger, Günther, Kober, Miethke, Jahn, Hörnlein
Tore: 1:0 Winter (55.)
Zuschauer: 170
Quelle: Mirko Jakob vom 06.11.07

Nächste Spiele Männer

So, 20. Jan. 2019 13.45
Jagdshof FC-BW Schalkau -:-
Spielort: Hildburghausen

So, 20. Jan. 2019 14.45
FC-BW Schalkau SG Veilsdorf/Heßberg -:-
Spielort: Hildburghausen

So, 20. Jan. 2019 15.15
SG Goßmannsrod FC-BW Schalkau -:-
Spielort: Hildburghausen

So, 20. Jan. 2019 15.45
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-
Spielort: Hildburghausen

So, 20. Jan. 2019 17.00
FC-BW Schalkau SG Streuf./Eishausen -:-
Spielort: Hildburghausen

Ergebnisse Männer

Sa, 10. Nov. 2018 14.00
`51 Sonneberg II FC-BW Schalkau 0:5

So, 04. Nov. 2018 14.00
FC-BW Schalkau II Rottmar/Gefell 5:0

Nächste Spiele Jugend

Sa, 23. Feb. 2019 10.30
SG Helba D SG Eff./Schalkau D -:-

Sa, 02. Mär. 2019 10.30
Geisa D SG Eff./Schalkau D -:-

Sa, 09. Mär. 2019 10.30
SG Eff./Schalkau D Bad Salzungen D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Sa, 16. Mär. 2019 10.30
SG Eff./Schalkau D Martinroda D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

So, 25. Nov. 2018 11.30
SG Eff./Schalkau D spielfrei -:-

Sa, 17. Nov. 2018 10.30
Sonneberg 04 D SG Eff./Schalkau D 2:7

Sa, 10. Nov. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Suhler SV D 1:0
Spielort: Sportplatz Effelder

So, 04. Nov. 2018 10.30
Judenbach F SG Schalkau/ Eff. F2 -:-
abgesetzt

So, 04. Nov. 2018 10.00
Meng.-Hämm./Rauen. F SG Schalkau/ Eff. F2 -:-
abgesetzt

Sa, 03. Nov. 2018 14.00
SG Goßmannsrod B Eisfeld/Schalkau B 2:0

Sa, 03. Nov. 2018 10.30
Martinroda D SG Eff./Schalkau D 0:1

So, 28. Okt. 2018 12.30
Bad Salzungen D SG Eff./Schalkau D 4:0

So, 28. Okt. 2018 10.45
SG Schalkau/ Eff. F2 Nh.-Schiersch. F 2:0

So, 28. Okt. 2018 09.45
Oberlind F SG Schalkau/ Eff. F2 2:3

Sa, 27. Okt. 2018 14.00
Eisfeld/Schalkau B Hildburghausen B 4:2