Get Adobe Flash player

Themar - Schalkau I 0:4

FUSSBALL, BEZIRKSLIGA

Der TSV 1911 Themar unterliegt dem FC Blau-Weiß Schalkau 0:4

Ein katastrophaler Rückrundenstart

Themar – Gegen die Blau-Weißen aus Schalkau kassierten die Werrastädter die höchste Heimniederlage der Saison.

Das Spiel fand auf dem ungeliebten Ausweichplatz am Hexenturm statt, der in einem katastrophalen Zustand ist. Fußballspielen war kaum möglich. Die Gäste hatten das bessere Rezept, spielten geradlinig nach vorn, während sich die Platzmannschaft mit Klein-Klein-Spiel meist verzettelte.
So wurde auf dem unebenen Geläuf der Heimvorteil zum Nachteil. Zudem hatten die Blau-Weißen schussgewaltige Stürmer, während sich der TSV-Angriff wieder als laues Lüftchen entpuppte. Einzig Peter von Nordheim zerrte immer wieder an den Ketten, holte viele Freistöße heraus, die aber kläglich vergeben wurden. Die Auftaktviertelstunde bestimmten die Werrastädter, doch wurden v. Nordheim und M. Schallus gerade noch abgeblockt. Die Gäste machten Nägel mit Köpfen: Nach 13. Minuten hämmerte T. Steiner einen 16 Meter-Freistoß in die Maschen und erhöhte per Foulstrafstoß nach 30 Minuten auf 2:0. Dazwischen hatte T. Schippel einen „Riesen“ auf dem Fuß, donnerte aber das gute Anspiel aus acht Metern über den Querbalken.
Dass die Werrastädter zurzeit auch mit den Schiedsrichtern kein Glück haben, bewies die 44. Minute: M. Schallus setzte sich links durch, sein Rückpass erreichte v. Nordheim, der zum Anschlusstreffer in den Winkel schoss. Der Schiedsrichter pfiff ab, gab Freistoß für die Gäste. Der Ball führende M. Schallus, der im Strafraum noch zu Fall gebracht worden war, soll bei seinem Rückpass das Bein gestreckt haben – nicht nachvollziehbar diese Entscheidung von Landesligaschiedsrichter Laube.
Nach dem Wechsel drückte die Heim-Elf. Der Anschlusstreffer schien auch in Reichweite, doch T. Schippels Strafstoßschuss (52.) war zu unplatziert und zu schwach und stellte Keeper Mittenzwei vor keine Probleme. Die Werrastädter steckten nicht auf, doch zeigten ihre Stürmer gravierende Schwächen und trafen das Tor nicht. Nur einmal wurde der Gästekeeper noch geprüft – bei M. Schallus Direktabnahme (60.), die er mit gutem Reflex zur Ecke lenkte.
Die Blau-Weißen nutzten nun die sich bietenden Räume und schossen aus allen Lagen auf das TSV-Tor. So brachte ein schneller Konter eine Viertelstunde vor Spielende die Entscheidung: Keeper M. Bocklitz ließ einen Schuss prallen, Einwechsler T. Stammberger staubte zum 3:0 ab. Zwei Minuten vor Schluss auch noch ein weiterer Treffer für Schalkau – ebenfalls von T. Stammberger: Vorn vergaben die TSV-Spieler eine weitere Chance. Im schnellen Gegenzug erhöhten die Blau-Weißen auf 0:4.
Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht korrekt wieder, doch unterm Strich zählen nur Tore. Da in der angespannten Personalsituation der TSV-Mannschaft nun im Nachhinein auch noch Spielmacher A. Reif wegen einer Äußerung nach dem Spiel im Bezirkspokal-Viertelfinale zwischen Themar und Fambach gegenüber Schiedsrichterin A. Kirchner vom Sportgericht gesperrt wurde, kommen schwere Zeiten auf die Werrastädter zu.

Themar - Bocklitz, Schuch, Treubig, U. Morgenroth, Hoffmann, Ostermann, Schippel, Schallus, v. Nordheim, Weigand, Mitzenheim ( 84. Eckert). boc
Quelle: Freies Wort (Hildburghausen) vom 19.11.07

Nächste Spiele Männer

Sa, 20. Okt. 2018 15.00
Heinersdorf/ Neuenb. FC-BW Schalkau II -:-

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-

Ergebnisse Männer

So, 14. Okt. 2018 15.00
FC-BW Schalkau Unterlind 4:1

So, 14. Okt. 2018 13.00
FC-BW Schalkau II Sonneberg West II 1:6

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19