Get Adobe Flash player

Schalkau II - Lauscha 1:4

FUSSBALL, KREISLIGA

FC Blau-Weiss Schalkau II - FSV 07 Lauscha 1:4

SCHALKAU - Beim Spiel des Tabellenschlußlichts gegen den derzeitigen Primus der Kreisliga sah es von Beginn an nach Spielanteilen gar nicht so schlecht für die Blau-Weiß-Reserve aus. Erst nach einem der in dieser Saison typischen viel zu leichtfertigen Fehlabspiele der Schalkauer Hintermannschaft entstand der Führungstreffer für den FSV. Hacker bedankte sich mit einem trockenen Schuß ins lange Eck. Es folgten weitere Angriffe der Gäste, die jedoch bis auf ein Abseitstor sowie 2 Queck-Freistöße keine Gefahr vor dem Krumholz-Gehäuse erzeugten. In diese Phase hinein starteten die Hinterländer einige Konter, die sogar zum kurzfristigen Ausgleich führten. Nachdem Babisch auf der rechten Außenbahn durchbrach und nach innen flankte, gelangte die Kugel zum jungen Treciak, der von der Strafraumgrenze abzog und den Treffer markierte. Die Heimelf konnte nun das Spiel offen gestalten, fing sich aber zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt kurz vor der Pause den nächsten Treffer ein, den Kästner nach schönem Doppelpaß einnetzte.
Nach der Pause wurden die Gäste ihrer Favoritenrollen mit zunehmender Spielzeit immer mehr gerecht. Das lag zum Einen an der Einwechslung von Geyer, der von nun an im Mittelfeld geschickt die Fäden zog und zum Zweiten an den nachlassenden Kräften der Schalkauer Reserve. Nachdem Schalkaus Libero Langbein in der 50.Minute noch auf der Linie klären konnte und kurz darauf sich eine Geyer-Bogenlampe als zu hoch erwies, legt dann wiederum Hacker per Kopf in der 63.Minute nach. Der vierte Treffer für den Tabellenführer erledigte dann Geyer selbst, als er auf Linksaußenposition in den Strafraum zog und die Kugel unhaltbar für den Schalkauer Keeper ins lange Eck donnerte. Als einzig erwähnenswerte Möglichkeit auf der Gegenseite sei ein Sorg-Kopfball aus Nahdistanz erwähnt, der jedoch den Lauschaer Kasten knapp verfehlte (80.min). In der Schlußphase der Partie war es der Chancenverwertung der Gäste sowie dem sehr gut aufgelegten Krumholz zwischen den Schalkauer Pfosten zu verdanken, daß es bei diesem Endstand blieb.
FC Blau-Weiss Schalkau II – Krumholz, Schmidt (46.Langbein), Scheler (74.Vogel), Sorg, Martin, Chr.Körner, Thiemann, Götz, Babisch, Treciak, Heinze (78.Ma.Körner)
FSV 07 Lauscha – Geyer, Zinner, Böhm-Hennes, Wiegand, Landgraf (74.Wagner), Heinze, Mülller-Schmoß, Queck (40.Geyer), Huhn, Kästner, Hacker
Tore: 0:1 Hacker (17.), 1:1 Treciak (24.), 1:2 Kästner (44.), 1:3 Hacker (63.), 1:4 Geyer (76.)
Zuschauer: 50
Quelle: Mirko Jakob vom 24.04.2007

Nächste Spiele Männer

Sa, 20. Okt. 2018 15.00
Heinersdorf/ Neuenb. FC-BW Schalkau II -:-

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-

Ergebnisse Männer

So, 14. Okt. 2018 15.00
FC-BW Schalkau Unterlind 4:1

So, 14. Okt. 2018 13.00
FC-BW Schalkau II Sonneberg West II 1:6

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19