Get Adobe Flash player

FC Son II - Schalkau I 2:1

FUSSBALL, BEZIRKSLIGA

FC Sonneberg 04 II – FC Blau-Weiß Schalkau 2:1 (0:0)

Befreiungsschlag der Spielzeugstädter Durch einen knappen - aufgrund der besseren Möglichkeiten im zweiten Durchgang – verdienten Erfolg machte der FC Sonneberg II einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt, hat nun sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiesplätze.

SONNEBERG -Zu Beginn des Spiels – beide Vertretungen hatten mit Scharfenberg (Sonneberg II), sowie Winter und E. Langbein (beide Schalkau) wichtige Spieler zu ersetzen – merkte man beiden Teams an, dass sie durch die unbefriedigenden Leistungen der letzten Wochen doch etwas verunsichert waren.
So dominierten zunächst auch die Defensivreihen, die nur sehr wenig Chancen der gegnerischen Angriffsspitzen zuließen. Notierenswert nach einer Viertelstunde zunächst eine gelungene Aktion der Hausherren. Ein Zuspiel von Meusel in den Lauf von Wicklein, der jedoch aus günstiger Position das gegnerische Tor verfehlte. Sonnebergs Keeper Christian Fuchs hatte im ersten Durchgang einen geruhsamen Nachmittag, er konnte die wärmende Sonne so richtig genießen. Schalkau spielte gewiß nicht schlecht, war aber mit dem Fußballerlatein am Strafraum am Ende. „Wir spielen zu umständlich, suchen einfach den Abschluß nicht“, so der Kommentar von Mario Winter. Dies traf auf Toni Steiner, Christian Richter und Julien Sommer zu, die einfach zu lange zögerten und die Verantwortung den besser postierten Nebenmann übergaben.
Mit Beginn der zweiten Hälfte kam Leben in die Bude. Nach einem zu kurzen Abstoß von Raiko Mittenzwei bediente Tobias Wicklein per Kopf Jens Meusel. Letzterer spielte mit Vitali Klaus schulmäßig einen Doppelpaß, so daß die Abwehr der Gäste ausmanövriert war. Und Meusel markierte den Führungstreffer. Es folgte die stärkste Phase der Hausherren. Der Sekundenzeiger hatte gerade eine weitere Umdrehung gemacht, da stand bei Andreas Luther der Pfosten im Wege, nachdem dieser von Martin Gelbricht angespielt wurde. Wenig später konnte der Anhang der Hausherren erneut jubeln: Diesmal marschierte Vitali Klaus über das Spielfeld und platzierte einen 20m- Flachschuß mit Hilfe des Innenpfostens ins lange Eck. Kay Luthardt (58.) mit Freistoß und abermals Luther hätten den Dreier vorzeitig sicher stellen können. Aber nach einer Stunde – mittlerweile war auch Schalkaus Spielertrainer Daniel Meyer, der nicht im Vollbesitz seiner Kräfte war, im Spiel – kamen die Schalkauer auf. Nach einer Eingabe des spielfreudigen Frank Zinner schoss Toni Steiner einen auf der Linie stehenden Sonneberger Verteidiger an. Der recht große Schalkauer Anhang wirkte wie versteinert. „Das gibt’s doch gar nicht, den hätte ich doch reingemacht“, sagte ein Fan. Auf der anderen Seite verfehlte ein Wicklein-Schrägschuss das Tor nur knapp. Damit war aber auch schon die letzte Möglichkeit der Hausherren vertan, denn die Schlußphase gehörte den Hinterländern. Ein Freistoß von Meyer wurde per Kopf verlängert und diesmal traf Steiner von der Torraummarkierung. Kurz vor Spielende hatte dann auch noch FC-Kapitän Christian Fuchs seinen großen Auftritt, denn er lenkte einen gefährlichen Flachschuß von Sommer zur Ecke, die dann aber nichts einbrachte.

FC Sonneberg II - Fuchs, K. Luthardt, Priebe (82. Köhler-Thees), W. Klaus, Schug, Meusel, Luther, F. Brückner (68. Heßler), V. Klaus (84. Reinhardt), Wicklein, Gelbricht
Schalkau - Mittenzwei, Marbach, Richter, A. Kreußel, F. Vogel, S. Krause, Häusler, Sommer, Kob (56. Meyer), F. Zinner, Steiner
Tore - 1:0 Meusel (50.), 2:0 Vi. Klaus (55.), 2:1 Steiner (77.); Lindner (Heßberg)
Zuschauer: 150
Quelle: Jürgen Eckstein vom 15.04.07

Nächste Spiele Männer

Sa, 20. Okt. 2018 15.00
Heinersdorf/ Neuenb. FC-BW Schalkau II -:-

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-

Ergebnisse Männer

So, 14. Okt. 2018 15.00
FC-BW Schalkau Unterlind 4:1

So, 14. Okt. 2018 13.00
FC-BW Schalkau II Sonneberg West II 1:6

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19