Get Adobe Flash player

Hildburghausen - Schalkau I 7:3

FUSSBALL, BEZIRKSLIGA

Eintracht Hildburghausen - FC Blau-Weiss Schalkau 7:3

Zehnerpack riss Fans von den Sitzen

HILDBURGHAUSEN - Die torreiche Partie gegen den als Tabellensechsten angereisten FC Blau-Weiß Schalkau begann furios: Schon nach sieben gespielten Minuten führten die Gastgeber mit 2:0 Toren. Erst jagte Kirchner einen Freistoß aus 25 Metern in die Maschen. Dann war es Luther aus 30 Metern mit tollem und unhaltbarem Schuss zur unerwartet schnellen Zwei-Tore-Führung (7.).

Mit dem stellenweise böigen Wind im Rücken ein Auftakt nach Maß, der die verdutzten Gäste beunruhigen sollte. Die aber steckten das weg und versuchten mit gefälligem Spiel über das Mittelfeld, zum Erfolg zu kommen, doch der Abschluss war zu unpräzise. Als dann nach einem Eckball von D. Meyer der nach hinten geeilte Sell mit dem Kopf abwehrte, traf Vogel mit präzisem Schuss hoch ins Tordreieck (25.). Somit waren die Blau-Weißen wieder im Spiel und schafften wenig später gar den Ausgleich: D. Meyer, der Dreh- und Angelpunkt im Schalkauer Spiel, drückte aus 30 Metern ab und überwand den chancenlosen Klemm im Eintrachtgehäuse (34.).

Das Spiel schien vor der Pause noch zu kippen, doch der FSV konterte entschlossen. P. Bolz bediente von rechts Sell, der aus drei Metern das Leder nicht an Torwart Mittenzwei vorbei brachte (38.). Dies aber gelang Grüneberger eine Minute später aus 40 Metern. Von Torwart Mittenzwei mit einem Fehlabspiel bedient, sah er den weit aus seinem Gehäuse stehenden Keeper, drückte sofort ab und traf hoch unter die Latte. Ein wichtiges Tor für die Gastgeber, die etwas beruhigter die zweite Hälfte angehen konnten.

Schalkau gab sich aber nicht geschlagen. Über die agilen Kob und Steiner sorgte der 34-jährige D. Meyer mit genauen Pässen immer wieder für Gefahr im Strafraum der Eintracht. Doch die FSV-Abwehr, in der Dötsch gut stand, war zunächst nicht zu überlisten. Dann waren sich Kreußel und Häußler in der Gästeabwehr nicht einig, und Bolz versenkte den Abpraller zum 4:2 (57.). Fünf Minuten später nutzte Linksverteidiger Liersch mit einem Solo den gegebenen Freiraum und überwand recht abgeklärt den Gästekeeper (60.).

Doch auch nach dem 2:5 resignierten die Gäste nicht, waren immer um die Resultatsverbesserung bemüht. Bei einer unübersichtlichen Situation unterlief N. Meyer ein Foulspiel, das Schiedsrichter Maik Ronis aus Steinbach-Hallenberg mit einem Strafstoß ahndete. Steiner verwandelte resolut und unhaltbar für Klemm.

Die Resultatsverkürzung machte die Gäste noch mobiler, die nun alles auf eine Karte setzten. Die nun cleveren Gastgeber nutzen die sich nun bietenden Räume. Der gerade eingewechselte Rogowski hatte bei seiner ersten Ballberührung das 6:3 auf dem Fuß, doch Häußler klärte auf der Torlinie (77.). Auch Bolz und der eingewechselte Leipold stießen immer wieder, aber erfolglos, in die Gästeabwehr. Grüneberger hatte da mehr Übersicht: Nach gewonnenem Zweikampf gegen Sommer stürmte er in die gegnerische Hälfte, bediente den mitgelaufenen Sell, der nur noch einzuschieben brauchte (88.). Den Schlusspunkt der abwechslungsreichen Partie setzte P. Bolz, als er Mitzenheim in der Schlussminute zum 7:3 überwand.

Mit diesem deutlichen Erfolg bestätigt der FSV 06 Hildburghausen den Mittelfeldplatz mit der Tendenz nach oben. Nun gilt es, dies auch im Auswärtsspiel am kommenden Sonnabend bei 51 Sonneberg zu bestätigen und das Ergebnis aus dem Hinspiel zu korrigieren.

Hildburghausen: - Klemm, Grüneberger, M. Meyer, Dötsch, Liersch, Kirchner, P. Bolz, R. Schramm (77. Rogowski), Luther (71. Schelhorn), Gleicke (60. Leipold), Sell. (khd)
Quelle: Freies Wort Hildburghausen vom 27.03.07

Nächste Spiele Männer

Sa, 20. Okt. 2018 15.00
Heinersdorf/ Neuenb. FC-BW Schalkau II -:-

So, 21. Okt. 2018 15.00
SV 03 Eisfeld FC-BW Schalkau -:-

Ergebnisse Männer

So, 14. Okt. 2018 15.00
FC-BW Schalkau Unterlind 4:1

So, 14. Okt. 2018 13.00
FC-BW Schalkau II Sonneberg West II 1:6

Nächste Spiele Jugend

Sa, 20. Okt. 2018 10.30
SG Eff./Schalkau D Geisa D -:-
Spielort: Sportplatz Effelder

Ergebnisse Jugend

Sa, 13. Okt. 2018 14.00
Erlauer SV B Eisfeld/Schalkau B 1:19